​Luganer See - Lago di Lugano - Italien

​Luganer See - die Region, in der die Kamelien blühen unter azurblauem Himmel


Der kleinste der 3 großen oberitalienischen Seen, der Luganer See (italienisch Lago di Lugano) befindet sich zu knapp 2/3 (30,7 km²) im schweizer und zu einem guten 1/3 (18,1 km²) im italienischen Gebiet. Benannt ist er nach der Schweizer Stadt Lugano. Durch den künstlich angelegten Seedamm von Melide ist der Luganer See in ein Nord- und ein Südbecken aufgeteilt. Auf diesem überqueren eine Autobahn und die Bahnlinie den See.

​Städte und Dörfer am Luganer See:

Ceresio, Valsolda, Porlezza, Lugano, Carlazzo, Cima,  Cressogno, Albogasio, Castello, Oria, Gandria, Osteno, Claino con Osteno, Barclaino, Righeggia, Ponte Tresa, Lavena Ponte Tresa, Lavena, Brusimpiano, Morcote, Vico Morcote, Gottro, Piano, Dasio, Loggio, Puria, Porto Ceresio, Campione d’Italia, Drano, Viconago, Cadegliano Viconago, S. Pietro, Corrido, Lago di Piano, Vesetto, S. Bartolomeo, Cusino, Molzano, Bene, Tavordo, S. Ambrogio, Buggiolo, Garovo, S. Michele, S. Mamete, Muzzaglio, Castagnola, Bissone, Lanzo d’Intelvi, Belvedere, Verna, Pellio d’Intelvi, Ponna, Laino, Romponia, S. Margherita, Grotta di Rescia, S. Giulia, Grotto Darna, Rova S. Vitale, Brusino, Cuasso del Monte, Cavagnano, Sanatorio, Case Moro, Borgnana, Marzio, Ardena, Piacco, Magliaso, Montagnola, Agno, Lombardei, Lombardia

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.